Rezepte

Tofu-Schnitzel

vegetarisch_head

Ich bin eigentlich kein großer Fan von Tofu. Für mich ist Tofu immer dieses blockige, Fetakäse-ähnliche, weiche Zeug das nach nichts schmeckt. Ich habe aber neulich eine TV-Sendung zum Thema vegetarische Ernährung inklusive Verkostung verschiedener Gerichte durch Nicht-Vegetarier gesehen, in der der Koch Tofu-Schnitzel zubereitete. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt und die Nori-Blätter (grüne Algenblätter, kennt man vom Sushi), die der Koch vor dem Panieren um die Schnitzel wickelte, weggelassen.

Zutaten und Vorbereitung

Folgende Zutaten habe ich benutzt:

– Naturtofu
– Sojasauce
– Gemüsebrühe (Pulver)
– Pfeffer, Paprika (Pulver)
– Mehl
– Eier
– Paniermehl

1  Tofu-Schnitzel

Ich habe den Tofublock zunächst in dünne Scheiben geschnitten, da ich echte Schnitzel gerne sehr dünn mag, also auch hier der Versuch das Ganze authentisch hinzubekommen. Der Tofu wurde dann 24 Stunden lang in einer Marinade aus Sojasauce, Gemüsebrühe, Pfeffer und Paprika eingelegt. So soll der Tofu die gewünschte Würze erhalten.

2  Tofu-Schnitzel

 

Am nächsten Tag wird er aus der Marinade genommen und dann lässt man ihn am besten kurz abtropfen. Danach wird er ähnlich wie Schweine- oder Kalbfleisch erst in Mehl, dann in Ei und dann in Paniermehl gewendet, um dann gebraten zu werden.

3  Tofu-Schnitzel

4  Tofu-Schnitzel

Ist die Panade knusprig braun sind die Schnitzel fertig. Ich spare beim Braten nicht an Öl, da man die Schnitzel sehr heiß braten sollte. Am Ende kann man die Schnitzel kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen.

5  Tofu-Schnitzel

 

Wie beim Fleischpendant auch eignen sich als Beilage Bratkartoffeln, Pommes frites oder auch Ofenkartoffeln zusammen mit Ketchup oder anderen Saucen. Das Ei für die knusprige Panade muss anschließend nicht weggeworfen werden, sondern eignet sich in Form von Rührei oder Omelett sehr gut als Beilage. An dieser Stelle sei auch gesagt, dass Veganer natürlich auch Ei-Ersatz nutzen können. Außer beim Backen (meine Freundin benutzt immer Soja-Mehl) habe ich jedoch noch keine Erfahrungen damit gemacht.

6  Tofu-Schnitzel

7  Tofu-Schnitzel

Geschmack

Geschmacklich hat mich das Tofu-Schnitzel wirklich überrascht. Durch die Sojasauce, zusammen mit der Gemüsebrühe und den Gewürzen bekommt das Schnitzel einen würzigen Geschmack. Die Konsistenz ist relativ weich, durch die dünnen Scheiben und den damit verbundenen hohen Anteil an Panade wird das Ganze jedoch trotzdem eine sehr knusprige Angelegenheit. Einen Eigengeschmack des Tofus konnte ich nicht feststellen, ich empfehle jedoch durch das Benutzen von Sojasauce und Gemüsebrühe auf Salz zu verzichten, da der Salzgehalt der Marinade geschmacklich völlig ausreichend ist.

Ich kann die Tofu-Schnitzel guten Gewissens auch Fleischessern empfehlen. Beim nächsten Mal wird die fleischliebende Familie kosten müssen. Das Feedback wird noch nachgereicht.

Über Daniel

Teilzeit-Vegetarier - Fleisch oder nicht Fleisch, das ist hier die Frage.

3 Comments

  1. Samira aus der Kochwelt

    Der “Nachteil” von Naturtofu ist wirklich das er so geschmacksneutral ist. Aber dafür kann man mit Gewürzen sehr viel machen und das ist zum Beispiel super wenn man Bolognese macht.

    Und wenn die das zu neutral war kannst du es auch mal mit geräuchertem oder nusstofu versuchen.

    Lg aus der Vegetarisch-delikaten Kochwelt

    • Daniel

      Danke für den Tipp,
      ich muss sagen, dass die Mischung aus Gemüsebrühe und Sojasauce zum Würzen ganz gut funktioniert. Vor allem bei der Sojasauce muss man aber darauf achten welche man kauft und wie viel man zum Einlegen benutzt. Die Sojasaucen von Kikkoman mag ich zum Sushi am liebsten, da sie mild sind und keine Zusatzstoffe enthalten. Ich hatte aber auch schon den Fall, dass die Schnitzel sehr nach Sojasauce schmeckten.

      Geräucherten Tofu zu benutzen habe ich mir auch schon mal überlegt. Generell bin ich eher kein Räucherfan (z.B. bei Lachs, Salami oder Schinken), aber werde das nächste Mal auch mal den Räuchertofu ausprobieren. Nusstofu habe ich persönlich jetzt noch gar nicht im Supermarkt gesehen. Der örtliche Bio-Supermarkt hat jedoch bestimmt mehr zu bieten. ;)

  2. Ah, das werde ich gleich einmal nach kochen. Sieht auf alle Fälle lecker aus :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>